Ultrachallwellen erzeugen eine Mikromassage des Gewebes und wirken stark durchblutungsfördernd, schmerzlindernd und regenerationsfördernd. Das Einbringen von Medikamenten mittels Ultraschall in den Körper nennt man Sonophorese.

Einsatzgebiete des Ultraschalls (kleine Auswahl):

  • Sportverletzungen im Muskel- und Sehnenbereich 
  • Narbenbehandlung
  • Gelenksarthrosen
  • Muskelverspannungen
  • Triggerpunktbehandlung
  • Sehnenansatzreizungen, wie z. B. Achillodynie
  • Tennisellenbogen
  • Affektionen im Bereich der Wirbelsäule

 

Erfolgreiche Kombination der Ultraschall-Behandlung mit z. B.:

Manuelle Therapie, Krankengymnastik, Sportphysiotherapie, Massagen, Wärmetherapie, Elektrotherapie